Montag, 20. Oktober 2014

Früher oder später braucht sie jeder: Versicherungen. Doch wie gut kennt sich die nachfolgende Generation aus?

In Zusammenarbeit mit dem GDV erstellte das Jugendmagazin SPIESSER eine Umfrage zum Thema Versicherungen bei Jugendlichen - mit erstaunlichen Ergebnissen.

Die nachfolgende Generation erwartet in erster Linie Unterstützung von den Eltern bei der richtigen Auswahl der Versicherungsprodukte und Gesellschaften. Erst danach folgt der Versicherungsvermittler bzw. ein Bankberater oder Lehrer.

Nur 40% würden eine Versicherung über das Internet abschliessen. Die restlichen 60% bevorzugen eine vertrauensvolle, persönliche Beratung.

Ebenfalls interessant: ein sehr hoher Anteil ist sich über die Wichtigkeit von einer privaten Haftpflichtversicherung und einer Berufsunfähigkeitsversicherung bewusst.

Weitere Informationen finden Sie hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten